geissbuehler banner 160 gorgonzola banner 160  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

 spielvorschau-platzhalter

FCR – Auf dem Weg zum grossen Coup?
Heute Abend (Mittwoch, 10. Mai 2017) um 19.30h wird im Roggwiler Bossloch das ¼-Finale des Berner Cups zwischen dem heimischen FC Roggwil und dem FC Develier angepfiffen. Während man die jeweiligen Gegner in den Meisterschaftsspielen jeweils bestens kennt und sich gut auf diesen vorbereiten kann, ist die heutige Cup-Begegnung zwischen dem 3. Ligisten Roggwil und dem 2. Ligisten Develier eine Begegnung mit vielen unbekannten. Und dennoch konnte sich der FCR am vergangenen Wochenende ein Bild vom heutigen Gegner machen. Goalietrainer Schwab wurde vom Cheftrainer Blum zur Spielbeobachtung an das Spiel Besa Biel – Develier geschickt und was Schwab berichtete, lässt den FCR auf eine Cup-Überraschung hoffen: «Develier spielt gerne und oft mit langen Bällen. Kämpferisch sind sie stark, doch technisch bewegen sich einige Spieler kaum auf 2. Liga-Niveau.» Weiter ist Schwab aufgefallen, dass die Defensive durchaus Mängel aufweist, aber die Offensive vor allem dank Routinier Claude Stadelmann (Nr. 10) gefährlich ist. Develier siegte gegen Besa mit 4:0 und hat sich mit diesem Sieg den vorzeitigen Ligaerhalt mehr oder weniger gesichert. Die Ortschaft Develier liegt übrigens in westlicher Richtung direkt neben Delsberg und gehört somit zum Kanton Jura.
Blum hat keine Sorgen
Keine Sorgen plagen zur Zeit FCR-Trainer Blum. Sein Team ist in Form. In der Meisterschaft gab es zuletzt sechs Siege in Serie und das Kader umfasst 18 fitte und topmotivierte Spieler. Einzig die langzeitverletzten Ryser, Kurt und Brand stehen dem Trainer nicht zur Verfügung. Es ist davon auszugehen, dass Blum trotz des überzeugenden Sieges (4:1) vom vergangenen Samstag gegen Zollbrück in der Startaufstellung einige Rotationen vornehmen wird.
Cup – wie weiter?
Steht die heutige Begegnung nach 90 Spielminuten unentschieden, wird eine Verlängerung gespielt und falls auch in der Verlängerung keine Entscheidung fällt, entscheidet ein Penaltyschiessen über den Sieger. Der Sieger qualifiziert sich für den Halbfinal. Gewinnt man auch den Halbfinal, ist man automatisch für die Teilnahme am Schweizer Cup der Saison 2017/18 berechtigt. Die dazugehörige Teilnahme am Finale des Berner-Cups ist dabei nur eine positive Randerscheinung.
Die Anzahl der Einwechselungen ist im Cup übrigens auf drei begrenzt.
Die Rahmenbedingungen stimmen
Endlich gibt es heute wieder einmal einen sonnigen und frühlingshaften Tag, mit einem entsprechend schönen Abend. Der Grillbetrieb ist ab 19.00h sichergestellt. Die Spieler werden beim Einlaufen von unseren E-Junioren begleitet, welche anschliessend eine Sammlung zu Gunsten der Juniorenkasse durchführen werden. Der FCR verzichtet heute auf ein offizielles Matchinkasso, dankt aber bereits jetzt für eine grosszügige Spende.
Zwischen 19:00h und 20:00h findet draussen neben dem Clubhaus auch noch der jährliche Sponsorenapéro für eingeladene Vertreter unserer Vereinssponsoren statt.
Die Club200-Mitglieder treffen sich, wie gewohnt in der Pause zum Apéro.

Thomas Dübendorfer

 

 Cup 1/4-Finals: Übersicht

 

 

2. Liga - Gruppe  2 (Regional)

1. FC Biel-Bienne 17 15 2 0 (132) 62 : 14 47  
2. FC Courgenay 17 10 4 3 (77) 33 : 17 34  
3. FC Aarberg 17 10 3 4 (26) 32 : 14 33  
4. US Boncourt a 17 7 6 4 (25) 25 : 23 27  
5. FC Nidau 17 5 6 6 (54) 26 : 28 21  
6. FC Besa Biel/Bienne 17 5 6 6 (55) 28 : 36 21  
7. FC Develier 17 5 5 7 (35) 24 : 28 20  
8. FC Azzurri Bienne 17 5 5 7 (47) 20 : 26 20  
9. FC Courtételle 1 17 4 4 9 (30) 22 : 33 16  
10. SV Lyss 17 3 6 8 (37) 16 : 23 15  
11. FC Franches-Montagnes 17 2 6 9 (33) 8 : 33 12  
12. FC Vicques 17 2 5 10 (32) 15 : 36 11