geissbuehler banner 160 gorgonzola banner 160  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

Sonntag, 12.03.2017, 14.30h
Tissot Arena, Biel; 70 Zuschauer; SR: von Känel, SRA1: Marti, SRA2: Friedli.
FC Grenchen 15 (2.) - FC Roggwil I 2:0 (1:0)
Tore: 25. 1:0, 75 2:0 (Penalty).
FCR I: J. Mattli; Ryser, M. Morf, Egger, Müller; Röthlisberger, L. Iseli, Chr. Mattli, Moser; K. Iseli, Sägesser.
Ersatzbank: St. Morf, J. Geiser, R. Anliker und M. Künzi.
FCR ohne: M. Schneeberger und Pascale (beide im Trainingslager mit der 2. Mannschaft), Shabani, K. Morf, Marquez und Lanz (alle verletzt), Brand (abwesend) und Hegi (Militär).

Der FCR musste zu diesem interessanten Testspiel leider mit einer Rumpfequipe anreisen.
Der FC Grenchen befindet sich in der 2. Liga in einem Neuaufbau, mit dem klaren Ziel, spätestens ab dem Sommer 2018 wieder in der 2. Liga Inter vertreten zu sein. Zur Zeit belegt der FCG in der Solothurner 2. Liga den 2. Tabellenplatz punktgleich mit Härkingen und mit sechs Punkten Rückstand auf Biberist. Mario Blum war in Langenthal der Assistent von Grenchens Trainer Roland Hasler und so kam es auch zur Ansetzung dieses Testspiels.

In der tollen Tissot-Arena in Biel übernahm der FCG auch gleich das Spieldiktat. Doch der FCR bekundete wenig Mühe, mit dem Tempo des Oberklassigen mitzugehen und so war die erste Halbzeit ausgeglichen, obwohl der FCG zum Pausenpfiff mit 1:0 in Führung lang.
Am Spielgeschehen änderte sich auch in Halbzeit Zwei nicht viel. Der FCG nutzte einen Penalty zur Siegessicherung und zum Endresultat von 2:0. In der Schlussphase kamen beim FCR auch noch die beiden Spieler der 2. Mannschaft Anliker und Künzi zu einem Teileinsatz.

Bereits am kommenden Dienstag, 14.03.2017, folgt mit Spielbeginn um 19.45h in Kestenholz der nächste Testmatch.