geissbuehler banner 160 gorgonzola banner 160  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

In einem intensiv geführten Spiel trennen sich die beiden Spitzenteams mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

Telegramm:
Samstag, 22.10.2016, 13.30h
Bossloch; 50 Zuschauer.
FC Roggwil II - Olimpica 2:2 (1:0)
Tore: 30.
Übersax 1 :1, 48. 1:1, 51. 1:2, 66. Bürki 2:2
FCR II: Frenzen; D. Geiser, Dübendorfer (55. Michel), Röthlisberger, Gerber; Übersax (70. Gjododaj), Bürki, Neuenschwander, S. Ammann (78. Anliker); Jacobs (80. Meister), Brand (85. J. Marquez).
Roggwil ohne: Künzi, Pascal Zumstein, Neukomm, Kurtuldu, M. Schneeberger und Schüpbach (alle verletzt), Ryser (Beruf), Pascale (Privat) Zumstein I und Stucki (gesperrt).

Am frühen Nachmittag standen sich zwei Teams aus dem Verfolgerfeld von Leader Sumiswald gegenüber. Beide Mannschaften riskierten in der Anfangsphase wenig und versuchten zuerst den Ball in den eignen Reihen zu halten. Erst nach einer halben Stunde bekamen die Zuschauer einen offensiven Leckerbissen zu sehen. Eine Freistossflanke von Neuenschwander hämmerte Übersax volley zum 1:0 ins Netz der Gäste.
Nur Sekunden nach dem Seitenwechsel hätte Brand seine Farben vorentscheidend in Führung bringen können, ja müssen. Er nutze ein Missverständnis in der Olimpica Verteidigung nicht aus. Stattdessen lag der Gast plötzlich in Führung. Der FCR kassierte innert drei Minuten zwei unnötige und nicht zwingende Gegentore. So musste der FCR nun plötzlich einem Rückstand hinterherlaufen und reagierte gut auf diesen. Angetrieben von Captain Bürki nahm die Intensivität des Spiels nun zu. Und so war es dann der Captain persönlich, welcher im Anschluss an einen Corner den Ball über die Torlinie drückte. In den verbleibenden 20 Minuten wogte das Spiel hin und her. Beide Mannschaften hatten noch Chancen das Spiel zu entschieden, doch schlussendlich blieb es bei einem leistungsgerechten Unentschieden.