geissbuehler banner 160 gorgonzola banner 160  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

Freitag, 24.03.2017, 10.00h Brühl Roggwil; 30 Zuschauer
FCR II - FC Mümliswil II (4.) 1:2 (0:0)
Tore: 49. 0:1, 54. 0:2, 77. M. Röthlisberger 1:2.
FCR II: Frenzen; Manser (67. Meister), M. Röthlisberger, P. Zumstein (60. Pascal Zumstein), Schüpbach; Bürki, Leuenberger (25. Anliker / 71. J. Marquez), Neuenschwander, Übersax (60. S. Ammann), Stucki (67. Gjidodaj), Jacobs.

In einem guten und intensiven Testspiel zeigt sich der Gast aus Mümliswil vor dem Tor kaltblütiger und entscheidet das Spiel nicht unverdient für sich.

Logisch waren die Bodenverhältnisse auf dem Trainingsplatz Brühl in dieser Jahreszeit keinesfalls perfekt, doch die beiden Teams boten den ausharrenden Zuschauern dennoch ein unterhaltsames und intensives Spiel. Es begann sehr umkämpft. Beide Teams schenkten sich keinen Zentimeter Rasenfläche und die Zweikämpfe wurden sofort resolut ausgeführt. Nach einem für einmal unnötigen und übertrieben harten Tackling musste FCR Mittelfeldstratege Leuenberger bereits nach 25 Minuten mit einer Bänderverletzung ausgewechselt werden. Kurz danach gab es dann auch die ersten erwähnenswerten Torchancen. Zuerst wurde Roggwil ein Tor wegen Offside annulliert und nur eine Minute später köpfelte Stucki den Ball an die Latte. So ging es mit einem leistungsgerechten torlosen Remis in die Pause.
In der Startphase nach dem Seitenwechsel waren die Roggwiler unkonzentriert und vernachlässigten die Defensivarbeit. Die Gäste nutzten dieses Fehlverhalten mit zwei Toren (49’ und 54’) innert 5 Minuten zu einer komfortablen Zwei-Tore-Führung aus. Roggwil fing sich zwar sofort wieder und kam durch Übersax zu einer grossen Torchance, doch im Gegensatz zu den Gästen waren die Roggwiler vor dem Tor zu wenig kaltblütig. Der Anschlusstreffer fiel zwar dennoch - im Anschluss an einen Corner war Röthlisberger erfolgreich, doch die Mümliswiler, welche sich als gute, ausgeglichene Mannschaft präsentierten liessen in den Schlussminuten nichts mehr anbrennen.

Der nächste und letzte Test für das Zwöi folgt bereits am Dienstag. Gegner ist der FC Aarwangen II. Spielbeginn wird um 20.00h im Brühl Roggwil sein.