geissbuehler banner 160 gorgonzola banner 160  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

Samstag, 30.09.2017, 14.30h
Bossloch Roggwil, 50 Zuschauer, SR: Palese, Gümligen
FCR II - AS Italica 1:3 (1:2)
Tore: 12. 0:1, 17. Pascale 1:1, 35. 1:2, 92. 1:3.
FCR II: Mattli; Neuenschwander (46. Künzi), Patrick Zumstein (46. Dübendorfer), Röthlisberger, Pascal Zumstein; S. Ammann, Gjidodaj, Jacobs; Linz (65. Saiti), Anliker (46. Übersax), Pascale (46. Meister) 
Bemerkungen: Keine.

Ein umkämpftes, aber spielerisch limitiertes Derby bringt für die Roggwiler 2. Mannschaft die dritte Niederlage in Folge.

Mit dem ersten auftauchen im Roggwiler Strafraum gelang den Gäste gleich der Führungstreffer. Die Gäste konterten die Roggwiler im Anschluss an einen Eckball blitzschnell und eiskalt aus. Pascale stellt nur fünf Minuten später mit einem Freistosstor den Ausgleich wieder her. Doch von der 20. Minute bis zum Pausenpfiff fielen die Roggwiler völlig von der Rolle. Gravierende Fehlpässe im Aufbauspiel führten öfters zu Top-Chancen für die Gäste. Goalie Mattli war es zu verdanken, dass das Spiel mit dem Pausenpfiff nicht bereits für Italica entschieden war.
Mit einem vierfach Wechsel reagierte das Roggwiler Trainer-Duo auf diese äusserst schwache Phase. Der FCR fand mit Beginn der zweiten Halbzeit den Tritt wieder und dominierte das Spielgeschehen nun klar. Die Gäste kamen öfters minutenlang nicht mehr aus ihrer Platzhälfte. Doch Italica verteidigte mit viel Wille und auch dank ihrer Kopfballstärke die Führung relativ souverän. Roggwil fehlten wie bereits in den Wochen zuvor die klaren Torchancen. So lief dem Heimteam die Zeit davon und als Roggwil in der Nachspielzeit alles auf eine Karte setzte, gelang Italica mit einem Konter das dritte Tor.

Der FCR II befindet sich in einer Baisse. Nächsten Samstag tritt der FCR in Trubschachen an. Höchste Zeit, dass sich alle wieder voll und ganz auf den Fussball fokusieren, denn nun muss mit voller Kraft gegen die Negativserie angekämpft werden.