geissbuehler banner 160 gorgonzola banner 160  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

Die Siegesserie der D-Junioren reist auch im Derby gegen den FC Langenthal nicht. Die Roggwiler bezwingen den Nachbarn nach einer überzeugenden Leistung mit 8:1.

Die Siegesserie bleibt bestehen

Nach einem kurzen Regenschauer am morgen früh war die Rankmatt top parat für das D-Juniorenspiel des FC Langenthal gegen den FC Roggwil. Der als Tabellenführer angereiste Gast wollte an die Leistungen der ersten zwei Spiele anknüpfen. Weiter sind die Derbys gegen den FC Langenthal immer etwas Besonderes. Speziell für Trainer Widmer sind diese Duelle wichtig, hat er doch eine Langenthaler Vergangenheit. In seiner Ansprache vor dem Spiel machte er dies den Jungs deutlich und entsprechend motiviert starteten die Jungs in den Match.
Der FCR nahm das Zepter sogleich in die Hand und dominierte das Spiel von Minute 1 an. Der von Widmer geforderte Spielaufbau wurde sehr gut umgesetzt und in der 19ten Minute mit dem Führungstreffer belohnt.
In der Folge blieben die Roggwiler konzentriert, liessen im ersten Drittel keine Chance zu und erspielten sich zahlreiche Abschlussmöglichkeiten. Kurz vor dem ersten Pausenpfiff erhöhte Abwehrchef Waltert vom Punkt auf 2:0.

Gegensätzliche Pausenansprachen
Mit der Führung im Rücken ging es in die erste Pause. Widmer war sehr zufrieden mit dem ersten Drittel und konnte fast nur positive Aspekte erwähnen.  Auf der anderen Seite versuchten die langenthaler Trainer ihre Jungs mit einer deutlichen Ansprache zu Wecken. Und so war klar dass die Gäste aus Roggwil nicht nachlassen durften. Gesagt getan – die Konzentration und Leistung wurden konsequent weitergeführt. Im zweiten Abschnitt konnte der FCR durch Waltert, Kurt und Hassan die Führung deutlich ausbauen. Besondere Gratulation an Lukas Kurt der seinen ersten Treffer der laufenden Saison erzielte.

Umstellungen ohne grosse Auswirkungen
Trainer Widmer stellte in der zweiten Pause um und tauschte die Aussenverteidiger mit den Mittelfeldspielern damit das Tempo weiter hochgehalten werden kann. Nach einer Unkonzentriertheit der ansonsten sehr soliden Defensive konnte der FC Langenthal den 1:5 Anschlusstreffer erzielen. Die neu zusammengestellte Verteidigung fand jedoch in Folge immer besser ins Spiel und liess nichts weiter Anbrennen. Der FCR kontrollierte die Partie weiterhin und konnte die Führung weiter ausbauen. Jan Geiser, welcher seine gute Leistung mit einem Tor belohnte und zweimal der starke Waltert erhöhten das Resultat weiter.
Trainer Widmer, welcher mit der Sonne um die Wette strahlte, war nach dem Spiel sehr zufrieden. Derbysieger mit einer überzeugenden Leistung und Trainingsschwerpunkte welche von den Jungs gut umgesetzt wurden – so kann und muss es weitergehen.

Telegramm: 
FC Langenthal b - FC Roggwil/Wynau 1:8
Rankmatte, Langenthal,  15 Zuschauer
Tore: 19‘ 0:1 David Ammann, 25‘ 0:2 Niklas Waltert (P), 27‘ 0:3 Niklas Waltert (P), 36‘ 0:4 Lukas Kuert, 40‘ 0:5 Muhammad Hassan, 54‘ 1:5, 62‘ 1:6 Jan Geiser, 68‘ 1:7 Niklas Waltert, 71‘ 1:8 Niklas Waltert.
FC Roggwil/Wynau: Thomas Stucki, Abiran Kanagalingam, Niklas Waltert, Jan Geiser, Fabian Egger, David Ammann,  Muhammad Hassan, Philip Kappenthuler, Erdi Ajeti - Lukas Kuert
Bemerkungen: 12. Min. Pfostenschuss Roggwil. 24. Min. Lattenschuss Roggwil. 38. Min. Pfostenschuss Langenthal. 39. Lattenschuss Roggwil

Simon Neuenschwander