geissbuehler banner 160 gorgonzola banner 160  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

Die D-Junioren des FC Roggwil gewinnen auch das fünfte Spiel in dieser Saison. Anders als in den ersten vier Spielen wurden die Roggwiler richtig gefordert und konnten ein umkämpftes Spiel mit 10:8 gewinnen.

Verschlafene Startphase

Das Heimteam aus Burgdorf startet besser in die Partie und konnte in den ersten 5 Minuten mit 2:0 in Führung gehen. Dem Gästeteam war anzumerken, dass es die erste richtige Herausforderung in dieser Saison war.
Die Burgdorfer, welche mit 5 Verstärkungsspielern aus der A Mannschaft antrat, machten Tempo und spielten ihre Angriffe zielstrebig zu Ende.
Nach dem Anschlusstreffer des heute starken Ammann fanden die Roggwiler jedoch besser in die Partie und konnten das burgdorfer Tempo annehmen.
In Folge entwickelte sich eine Abwechslungsreiche Partie in welcher die Burgdorfer mit individueller Klasse und die Roggwiler mit einer geschlossenen Teamleistung gewinnen wollten.
Das Gästeteam spielte häufig über die aussen und es gelang mehrmals Ammann in der Mitte anzuspielen. Zur ersten Pause stand es 3:4 für die Roggwiler doch Trainer Widmer wusste, dass es genau die gleiche Leistung in den letzten 2 Dritteln braucht.

Ammann und Hassan treffen

Gleich nach Wiederanpfiff der Partie gelang dem Heimteam erneut ein Treffer. Die Roggwiler fanden sich aber schnell wieder zu recht und Amman erzielte in Folge seine Treffer 5 und 6.
Die Roggwiler konnten defensiv immer besser Fuss fassen und machte den Burgdorfern das Leben zusehends schwer. Das zweite Drittel endete mit einem Zwischenstand von 6:6, den Roggwilern war in der Pause aber anzumerken, dass sie die Partie unbedingt gewinnen wollten.
Und so waren es im Schlussdrittel die Gäste welche den besseren Start erwischten. Hassan und Ajeti stellten in den ersten 6 Minuten des letzten Abschnittes einen zweitore Vorsprung her.
Nach dem Burgdorfer Anschlusstreffer war es erneut Hassan welcher das Score erhöhen konnte.
Die Roggwiler konnten diese Führung konzentriert und defensiv diszipliniert über die Runden bringen.

Mentalität schlägt individuelle Klasse

Ein grosses Kompliment an die Roggwiler Mannschaft. Die Einstellung und der unbedingte Siegeswillen waren der Grundstein dieses Sieges.
Nach einer durchwachsenen Trainingswoche schafften es die D-Junioren sich auf das Spiel zu fokusieren, eine super Leistung abzurufen und schliesslich verdient zu gewinnen.
In den letzten 3 Spielen warten nun mit Kirchberg und Ersigen wahrscheinlich die stärksten Mannschaft der Gruppe.
Mit dieser Einstellung und dem gezeigten Willen werden sich die Roggwiler aber auch von dieser Herausforderung nicht verstecken müssen.

 

Telegramm: 

SC Burgdorf b - FC Roggwil/Wynau 8:10
Sportplatz Neumatt, Burgdorf, 25 Zuschauer
Tore: 1‘ 1:0. 5‘ 2:0. 6‘ 2:1 David Ammann. 13‘ 3:1. 23‘ 3:2 David Ammann. 24‘ 3:3 David Ammann.
25‘ 3:4 David Ammann. 32‘ 4:4. 38‘ 4:5 David Ammann. 39‘ 5:5. 40‘ 6:5 (P). 43‘ 6:6 David Ammann.
54‘ 6:7 Muhammad Hassan. 56‘ 6:8 Erdi Ajeti. 58‘ 7:8. 65‘ 7:9 Muhammad Hassan. 66‘ 7:10 Muhammad
Hassan. 68‘ 8:10

FC Roggwil/Wynau: Thomas Stucki, Abiran Kanagalingam, Fabian Egger, Andri Blank, Collin Unkart, David Ammann,  Kilian Giger, Philip Kappenthuler, Muhammad Hassan - Lukas Kuert, Erdi Ajeti

Bemerkungen: keine

Simon Neuenschwander