geissbuehler banner 160 gorgonzola banner 160  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

Die Damenmannschaft des FC Roggwil hat sich im ersten Testspiel gut geschlagen. Die Chancenverwertung war in der zweiten Hälfte aber zu wenig gut, um die Niederlage abzuwenden.

Erstes Damenspiel nach guter Leistung knapp verloren

Das erste offizielle Spiel der FC Roggwil Damen gegen den FC Attiswil startete gemächlich. Beide Teams mussten sich im ersten Test der Vorrunde 2016/2017 zuerst zurechtfinden und so waren die ersten Minuten zerfahren. Der Gast aus Attiswil hatte nach 5 Minuten eine erste Möglichkeit, der Schuss aus 15 Meter konnte jedoch von Schärer pariert werden. Das Heimteam fand in der Folge immer besser ins Spiel und erarbeitete sich erste Chancen. Ein Freistoss von Mäder aus 20 Metern flog übers Tor, war jedoch eine erste Annäherung an des Gegners Gehäuse. Die Partie nahm immer mehr Fahrt auf und die Gäste aus Attiswil kamen in der 30 Minute zur ersten Grosschance. Schärer wurde überspielt jedoch konnte Meyer auf der Linie klären. Das Spiel war nun endgültig lanciert. Der FC Roggwil kombinierte gut und liess sein Potenzial aufblitzten. Einziger Vorwurf an die junge Damenmannschaft ist die mangelnde Chancenverwertung; in den letzten 30 Metern wurde oft zu kompliziert oder zu unentschlossen gespielt. Der FC Attiswil hingegen zeigte mehr Entschlossenheit und so war es in der 45 Minute Lemp, welche alleine vor Schärer das 1:0 kurz vor der Pause erzielen konnte.
Mit kleinen Korrekturen im Gepäck startet der FC Roggwil in die zweite Halbzeit. Das Heimteam wurde immer stärker und konnte den Gegner zeitweise regelrecht einschnüren. Die Chancenauswertung blieb jedoch auch in der zweiten Halbzeit das Hauptproblem. Attiswil konterte während der ganzen zweiten Halbzeit stets gefährlich. Nach einem unübersichtlichen Gewühl im 16er konnte eine Gastspielerin aus ca. 10 Metern seitlich vor dem Tor abschliessen und setzte den Ball prompt unter die Latte 0:2. Die Roggwilerinnen ihrerseits stecken den Kopf aber keineswegs in den Sand und drückten weiter. Shala belohnte den Aufwand in der 86 Minute mit einem Lob aus 20 Metern und verkürzte auf 1:2. Fraglich bei den zwei letzten Toren bleibt, ob die beiden Spielerinnen den Ball je wieder so treffen würden. Nach einer Grosschance von Schenk in der Nachspielzeit pfiff der heute gute Schiedsrichter Döner die Partie ab. Aufgrund der besseren Chancenauswertung des Gästeteams blieb es daher beim leistungsgerechten 1:2.
Trotz der Niederlage zeigte das junge Heimteam eine starke Leistung auf welcher aufgebaut werden kann. Das erste Meisterschaftsspiel findet am Sonntag 14.08.2016 um 14:00 in Bern statt. Nach dem heutigen Test kann dem Start in die erste Aktivsaison positiv entgegen geblickt werden.

Telegramm:
Bossloch Roggwil; SR: Döner
FCR Damen - FC Attiswil 1:2 (0:1)
Tore: 45. 0:1, 79. 0:2, 86. Shala 1:2
FCR Damen: Schärer, Separautzki, Meyer, Buchi, Kohler, Mäder, Meyer Luise, Schenk, Shala, Schwarz, Geiser / Bank: Greuter, Leu, Fuhrer, Samantha
Abwesend: Allegrezza, Sägesser, Burri, Wenger, Marcucci, Brühlmann