geissbuehler banner 160 gorgonzola banner 160  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

Starke Leistung der FCR Damen

Trotz vieler gewichtigen Abwesenheiten und Verletzungen standen am Freitag immerhin noch 11 Damen im Aufgebot. Ebenfalls ergab es sich durch viele Abwesende, dass Linn Sägesser bei ihrem ersten Pflichtspiel seit 3 Jahren gleich von Beginn an auf dem Platz stand.

Wie so oft in dieser Saison starteten die Damen stark ins Spiel. Durch diverse taktische Änderungen und Anweisungen im Spiel gab es zwar einige Unsicherheiten, welche jedoch schon nach gut 30 Minuten immer weniger zu sehen waren. Vor allem die Viererkette und die defensiven Mittelfeldspieler machten heute einen guten Eindruck und konnten so den Gegner früh unter Druck setzen. So kam es, dass bis zur Pause kaum grosse Torchancen entstanden und es somit zur Pause 0:0 stand.
Nach der Pause waren es gleich die Roggwilerinnen, welche durch Jana Mäder zu einer ganz dicken Chance kamen. Somit war das Spiel lanciert. Und für einmal konnten die Roggwilerinnen, welche in den letzten Spielen jeweils in den zweiten 45 Minuten kaum mehr Chancen hatten, das Spieldiktat immer mehr übernehmen. In der 53 Minute war es schliesslich Fitore Shala die den FCR verdient mit 1:0 in Führung brachte. Doch anstatt Tempo aus dem Spiel zu nehmen, kontrollierten die Oberargauerinnen weiterhin das Spielgeschehen und konnten durch die Tore von Jana Mäder und Chantal Geiser mit 3:0 davonziehen. Erst kurz vor Schluss kam noch etwas Hektik auf. Mit einem Doppelschlag in der 86 und 87 Minute waren die Seeländerinnen auf einmal wieder mitten im Spiel. Doch wie selten zuvor zeigten die Damen heute Klasse und vermochten es das Spiel wieder zu beruhigen. Selbst die langen 5 Minuten Nachspielzeit brachten die Damen nicht aus dem Konzept. Jana Mäder konnte gleich nach ihrer Einwechselung in der 93 Minute sogar noch den Schlusspunkt zum 4:2 setzen.

Alles in allem war es heute eine ganz starke Leistung. Das der grösste Teil der Mannschaft heute gar über 90 Minuten spielen konnte war zudem noch das Tüpfelchen auf dem I. Man möchte fast sagen: „ Es geit doch“ ;-)


Telegramm:
FCR Damen – SC Aegerten Brügg 4:2 (0:0)
Sportplatz Bossloch, Roggwil  Zuschauer: 40
Tore: 53` 1:0 Shala, 61` 2:0 Mäder, 76` 3:0 Geiser, 86` 3:1, 87` 3:2, 93` 4:2 Mäder


Bmerkungen: 
- 2HZ Lattenschuss Shala
- Saiti, Separautzki, Shala, Meyer spielen durch



FCR:  Melanie Schärer – Livia Fuhrer, Lara Separautzki, Gjylsime Saiti, Selina Greuter – Luise Meyer, Fitore Shala, Jasmin Schwarz, Linn Sägesser, Lara Leu – Chantal Geiser
E: Jana Mäder, Fabia Allegrezza, Blerinda Ademi, Kirsten Grossen, Salome Brühlmann