geissbuehler banner 160 gorgonzola banner 160  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

15.10.2017

Damen: FC Thörishaus – DFCR 3:2 (1:2)

 

Erste Meisterschaftsniederlage vom Frauen-Team des FC Roggwil.

Bitter ist nur wie es dazu kam. Die Thörishauserinnen stellten ebenfalls ein sehr junges Team und das Sie Qualität im Team haben, ist bekannt.

Leider mussten wir schon mit zwei angeschlagenen Leistungsträgerinnen ins Spiel steigen, aber es kam noch schlimmer. Kurz vor der Pause noch ein Dämpfer. In einem Zweikampf blieb Yael hängen und vertrete sich das Knie so schlimm, dass Sie nicht mehr mittun konnte. In der zweiten Halbzeit mussten dann Jana und Fitore auch ersetzt werden, weil es schlicht weg nicht mehr ging, mit Ihren Verletzungen.

Aber der Reihe nach. Wir konnten von Beginn weg, ein starkes Spiel aufziehen. In der 10.Minute konnte Jana in die Tiefe angespielt werden, sie setzte sich durch und erzielte mit einem satten Schuss das 0:1. In der 18.Minute kam es zwanzig Meter vor dem Gegnerischen Tor zu einem Freistoss. Fitore erzielte mit einem platzierten Schuss, um die Mauer, das 0:2. Wir konnten genau das Umsetzen was wir uns vorgenommen hatten. Zumal Yael und Fiona die Pfeilschnellen Flügelläuferinnen von Thörishaus, gut im Griff hatten und ihnen nicht viel Möglichkeiten liessen. Nach einer halben Stunde merkte man das die Thörishauserinnen etwas besser ins Spiel kamen. Kurz vor der Pause hatte das Heimteam viel Platz im Mittelfeld, die Hereingabe von rechts konnte nur abgelenkt werden. Beim folgenden Zweikampf verletzte sich Yael am Knie, die Heimstürmerin lief richtung Tor zog ab und erzielte das 1:2. Kurz darauf war Pause.

Wie vorgängig erwähnt, musste Jana und Fitore verletzungsbedingt, auch ausgewechselt werden. Die Ersatzbank lichtete sich vollends. Nach ca fünf Minuten, kam es zu einem Konter für Thörishaus. Nach einem kleinen Schubser kam die Stürmerin zu Fall und es hiess Penalty. Dieser wurde zum 2:2 verwandelt.

Was aber Freude bereitete, dass die Elf auf dem Platz kämpften und einander gegenseitig unterstützen. Erst in der 84.Minute gelang, dem Heimteam noch einmal ein Konter über links, die Flügelspielerin Schoss aus Spitzem Winkel und der Ball zappelte, unglücklicherweise, im Roggwiler-Tor, 3:2. Zwei Minuten vor Schluss gab es einen Freistoss in der Thörishauser Platzhälfte. Lea im Tor wurde nach vorne beordert. Alle waren nun im Strafraum des Heimteams. Der gut getretene Freistoss konnte in Eckball abgewehrt werden. Die letzte Chance. Der Eckball kam scharf vors Tor, leider konnte der Ball aber nicht zum Torerfolg, verwertet werden.

Fazit: Sehr erfreulich wie das Team sich nach den verletzungsbedingten Ausfällen, gemeinsam werte und sich gegen die guten Thörishauserinnen, entgegen stemmten.

Leider ohne Happyend. Zu hoffen ist aber, dass die Verletzungen nicht zu grob sind und alle wieder möglichst rasch mittun können.

FC Roggwil: Lea Haldemann, Fiona Kohler, Lena Meyer, Lara Separautzki, Yael Schenk, Tamara Steffen, Jana Mäder, Fitore Shala, Luise Meyer, Lara Leu, Chantal Geiser, Joelle Wenger, Fabia Allegrezza, Jill Werthmüller.

Voranzeige:
Freitag, 20.10.2017
Spielbeginn: 20.15h
Bossloch Roggwil
FCR Damen - Aegerten Brüegg