geissbuehler banner 160 gorgonzola banner 160  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

20.10.2017

Damen 4.Liga FC Roggwil – SC Aegerten Brügg 2:1 (2:0)               

Zum heutigen Spiel ist zu sagen, dass es nicht ganz einfach war, da das Team verletzungsbedingt, angewiesen war auf Aushilfespielerinnen. Zwei vom FC Wolfwil und drei B-Juniorinnen vom FCR. Dies hatte natürlich zur Folge, dass nicht immer alles rund lief. Missverständnisse und nicht immer die gleiche Idee wie der Ballführende. Man musste sich also zuerst einmal zu Recht finden. Das Spiel war etwas zerfahren und hatte nicht den gewohnten Spielfluss. Bemüht waren aber sicher alle. Die Angriffe liefen meistens bis kurz vor den gegnerischen Strafraum, da waren diese dann aber zu Ende.
In der 31.Minute konnte das Heimteam einen Angriff über die rechte Seite vortragen. Luise wollte wohl Flanken, der Ball wurde immer länger und zappelte schlussendlich im Gästetor. 1:0 für Roggwil. Die Führung brachte etwas Ruhe ins Roggwilerspiel. Aber ein Leckerbissen war es sicher nicht. Etwas später musste eine Gästespielerin verletzt vom Platz. Bei einem Zusammenprall, verletzte sie sich, dass Sie zur Kontrolle ins Spital gebracht werden musste. Leider kamen nun bei einigen Leute unnötige Emotionen hoch. Es wurde dann aber auch wieder Fussball gespielt. In der 43.Minute kam es zu einem Eckball für die Roggwilerinnen. Der scharf hereingetretene Ball, konnte der Gästegoali nicht kontrolliert fassen, was Lena mit einem Abstauber, aus kurzer Distanz, zur 2:0 Führung nutzte. Das war zugleich der Pausenstand.

In der Pause wurde beim Heimteam gewechselt. Aline kam für Lara und Luana für Luise. Das Gästeteam haderte etwas mit dem Schiedsrichter und machte sich deshalb bei ihm bemerkbar. In der 50.Minute kam es dann zu einer etwas komischen Situation, als ein klares Stürmerfoul nicht geahndet wurde. Dieser Vorteil liessen sich das Gästeteam nicht nehmen und erzielte mit einem platzierten Schuss das 2:1. Die restlichen 40 Minuten waren auf beiden Seiten ein Hin und Her. Roggwil hatte vielleicht noch ein-zwei Möglichkeiten, aber so richtig gefährlich war der FCR nicht mehr.

Fazit: Ohne zu glänzen, aber immer bemüht das Spiel zu gewinnen, holte man die verdienten drei Punkte. Danke Sina und Andrea aus Wolfwil für die Unterstützung. Erfreulich auch die drei B-Juniorinnen vom FC Roggwil, Luana, Sarah und Angela, welche sich von Ihrer guten Seite präsentierten. Der Stürmerin vom SC Aegerten Brügg wünschen wir gute Besserung.

FC Roggwil: Angela Geiser, Sarah Berchtold, Lara Separautzki, Lena Meyer, Fiona Kohler, Tamara Steffen, Andrea Reinmann, Sina Keller, Luise Meyer, Lara Leu, Joelle Wenger, Linn Sägesser, Aline Burri, Luana Binggeli