geissbuehler banner 160 gorgonzola banner 160  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

IMG 5125Traditionell am ersten Samstag des neuen Jahres, fanden sich zur Mittagszeit die FC-Wanderfreunde zum alljährlichen «Buesu-Marsch» im "Gambrinus" in Roggwil ein. Da leider der "Bären" gegen Ende des letzten Jahres seine Tore bis auf weiteres geschlossen hatte, wurde der Wanderstart halt neu ins "Pintli" verlegt. Im Vergleich zum letzten Jahr waren dieses Mal die Aussentemperaturen mit 8°C äusserst mild und angenehm. So setzte sich um 13.15 Uhr die 11-köpfige Wandertruppe mit etwas Verspätung in Bewegung Richtung ,,Moos’’, zu Margrit und Ruedi Grogg zum ersten kurzen Boxenstopp. Nach dem Genuss des leckeren Grogg'schen Hausschnäpschen ging es dann auch schon wieder weiter in Richtung Untersteckholz.
Wie letztes Jahr, durften die Buesu-Gruppe wiederum bei der Roggwiler „Wagechnübler-Clique“, welche stets zur selben Jahreszeit in Steckholz ihren neuen Fasnachtswagen zusammenzimmert, gastieren und das erste Apéro-Häppchen einverleiben. Aus 11 wurden es dann plötzlich 12…und wie schon letztes Jahr, stiess auch noch Nachzügler Michael Küenzi zu der Wandertruppe dazu. Zwei Partybrote und ,,ein Bier’’ später, ging es dann wieder weiter mit der Wanderung. Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Fasnachtsfreunde für ihre Gastfreundschaft…wir kommen nächstes Jahr gerne wieder!

Frisch gestärkt setzte sich dann die Wanderschar wieder in Bewegung, jedoch dieses Mal nicht wie in den letzten vier Jahren Richtung Schwegler‘s Berghof, sondern nach Obersteckholz Richtung Aspisee. Nach einem spontanen Zwischenstopp auf Burkhalter Marco's Anwesen, erreichten die Wandervögel dank dem äusserst Ortskundigen Haller Otto den nächsten Wanderposten frühzeitiger als geplant und ohne weiten Umwege. Angetan von der wunderschönen Abendstimmung beim Aspisee, stimmte sich das illustre Trüppchen bei Weisswein und Chips mit lustigen Gesprächen und heiteren Gesängen auf das bevorstehende Nachtessen ein.

Es war denn auch schon bereits dunkel, als sich die Marschgruppe weiter in Bewegung setzte und wie auch schon im vergangen Jahr als letztes Ziel das Steckholzer Restaurant „Zum Goldenen Kreuz“ bei Susanne und Roland Moeri anvisierte. Bei einem vorzüglichen Nachtessen, einem guten Tropfen Wein wurde der Tag nochmals Revue passiert. An dieser Stelle herzlichen Dank dem Wirte Paar für die tolle Gastfreundschaft.

Wohlgenährt und gutgelaunt ging es dann zum Abschluss weiter: Die ältere Garde mit dem letzten Bus in Richtung Langenthal und heimwärts, die etwas jüngere Garde mit dem Taxi nach Pfaffnau an die Knokkerparty, wo der 36. „Buesu“-Marsch wiederum bis in die frühen Morgenstunden gerockt wurde.

Das „Buesu“-Marsch OK
Alessandro Cuppone & Adrian Ammann

IMG 5126  IMG 5128