geissbuehler banner 160 Gorgonzola  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis HP Banner

Starke erste Halbzeit reichte nicht für Punkte

Mit dem FC Lotzwil-Madiswil war der Zweitplatzierte am Donnerstagabend zu Gast im Bossloch. Uns erwartete eine schwierige Aufgabe, aus den ersten 3 Rückrundenspielen der Lotzwiler resultierten 7 Punkte und ein 12:1 Torverhältnis.

Wir haben uns sehr gut darauf eingestellt und auch eine hervorragende erste Halbzeit abgeliefert. Nach rund sieben Minuten erzielte Jacobs aus spitzem Winkel beinahe den Führungstreffer. Nur vier Zeigerumdrehungen später brachte Gerber seinen Einwurf zu Geiser, welcher auf Schüpbach verlängerte. Dieser legte klug auf Jacobs ab und seine zweite Torchance brachte uns die Führung. Wir liessen kaum Räume zu, spielten eine starke erste Halbzeit und gingen mit dem 1:0 in die Pause.

Im zweiten Abschnitt kamen die Gäste immer besser ins Spiel. Nach einer guten Stunde überschlugen sich dann die Ereignisse. Die grösste Chance des Spiels vergab Bria Pascal, welcher alleinstehend vor dem Gäste-Keeper nach einem Vorstoss und herrlicher Hereingabe von Captain Bürki das Tor verfehlte. Nur zwei Minuten später erzielte aber der FC Lotzwil-Madiswil nach einem ihrer schnellen Angriffen den Ausgleich. Statt 2:0 hiess es nun 1:1. Und wiederum nur drei Minuten später doppelte der Gast mittels Penalty nach, es stand 1:2 aus unserer Sicht.

Beide Teams hatten noch die eine oder andere Strafraumszene, doch es blieb beim knappen 1:2 zugunsten der Lotzwiler. Aufgrund der hervorragenden ersten Halbzeit hätten wir mind. einen Punkt verdient. Auch wenn die Enttäuschung gross ist, können wir aus diesem Spiel einiges mitnehmen und treten nächste Woche unsere erste von drei Auswärtsreisen nach Biel an.

Torfolge:
11. Minute 1:0   Alain Jacobs (Florian Schüpbach, Janick Geiser)
65. Minute 1:1   FC Lotzwil-Madiswil
68. Minute 1:2   FC Lotzwil-Madiswil (Penalty)

Aufstellung: R. Bria; Gerber, Zumstein, Röthlisberger, Neuenschwander; Bürki, Anliker, Schüpbach (Linz); Ryser, Geiser (Ammann), Jacobs (P. Bria). Kein Einsatz: Kurtuldu, Kantheeban.

Der Trainer
Sergio