geissbuehler banner 160 Gorgonzola  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis HP Banner

Wichtiger Auswärtssieg durch soliden Teamauftritt

Der Sonntag begann denkbar schlecht. Die beiden Torhüter auf dem Matchblatt mussten krankheitsbedingt für das Nachmittagsspiel absagen. Nachwuchstorwart Born rückte spontan nach und verrichtete einen guten Job, danke Raffi!

Früh konnten wir gegen den Tabellennachbarn aus Biel auf dem grossen Naturrasen neben der Tissot-Arena in Führung gehen. Segura lancierte bei regnerischen Verhältnissen Jacobs mit einem langen Ball in die Tiefe. Der Torhüter zögerte leicht, so war Jacobs schneller am Ball und düpierte ihn. Von da an waren es die Bieler, welche das Spieldiktat an sich rissen. Gefährliche Torszenen liessen wir zwar keine zu, jedoch hätte der Schiedsrichter das ein oder andere Mal auf den Elfmeterpunkt zeigen können, da beanspruchten wir auch das nötige Wettkampfglück. Nach einer guten halben Stunde stand Stürmer Ryser unmittelbar vor der 2:0-Führung, doch ein Teilabriss des Adduktorenmuskels und einen Muskelfaserriss, wie es später im Notfall hiess, hinderten ihn vom Torerfolg. Von da an hatten wir unsere beste Phase der ersten Halbzeit und Captain Bürki krönte seinen energischen Vorstoss kurz vor dem Pausenpfiff durch kluges Zusammenspiel mit Geiser und Anliker zur 2:0-Führung.

Nach Wiederanpfiff waren wir bestrebt, die Defensive stabil zu halten und weiterhin kaum Torchancen zuzulassen und im Gegenzug Nadelstiche zu setzen. Bereits in der 48. Minute erzielte so Anliker beinah das 3:0, doch der Torhüter lenkte noch knapp ins Aus. Aufgrund eines Zusammenstosses in der ersten Halbzeit musste nun auch Innenverteidiger-Patron Zumstein Patrick das Feld verlassen. Und mittels einem direkt verwandelten Freistoss kam Lecce auf 1:2 heran. Doch nur zwei Zeigerumdrehungen später stellte erneut Jacobs nach einem herrlichen Seitenwechsel von Zumstein Pascal den etwas beruhigenderen Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Meyer, ein weiterer Junior im Aufgebot, erhielt auch noch gut 20 Einsatzminuten und wirbelte für unser Team, auch ihm gebührt Dank für den Einsatz im Zwöi. Den krönenden Abschluss setzte Schüpbach mit einem Tor der Extraklasse. Allein die Ballannahme wäre das Eintrittsgeld wert gewesen, sofern man Eintritt bezahlt hätte. Sein satter Schuss zum 1:4 war eine Augenweide und brachte die Vorentscheidung.

Unsere Leader haben den Tritt gefunden und alle mitgerissen, es war ein Sieg über den Kampf und Teamgeist. Wir haben kaum gefährliche Torchancen zugelassen und bereiten uns nun auf das Heimspiel gegen Italica vom kommenden Samstag vor.

Torfolge
4. Minute 0:1   Jacobs (Segura)
44. Minute 0:2   Bürki (Anliker, Geiser)
52. Minute 1:2   CS Lecce
54. Minute 1:3   Jacobs (Zumstein Pascal)
72. Minute 1:4   Schüpbach

Aufstellung: Born; Segura (64. Linz), Zumstein Patrick (50. Schüpbach), Röthlisberger Michael, Zumstein Pascal; Leuenberger, Bürki, Anliker, Jacobs (69. Meyer), Ryser (33. Geiser), Ammann.

Der Trainer
Sergio