geissbuehler banner 160 Gorgonzola  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis HP Banner

 

11.05.2019

Damen: FC Roggwil/Steckholz – FC Dotzigen/Diessbach  0:3 (0:2)

Nachdem man letztes Wochenende eine Kanterniederlage kassierte, wollte man nun wieder mit vereinten Kräften drei Punkte holen. Dies gegen das zweitplatzierte Dotzigen/Diessbach.
So hatte man sich viel vorgenommen und wollte dies den Zuschauern zeigen. Hatte man in den letzten Wochen in den Trainings doch gute Fortschritte erkennen können.

Das Heimteam konnte gleich mit dem Anstoss beginnen. Ein langer Ball Richtung gegnerisches Tor, Mäder rückte auf, aber Ihr Schuss ging knapp neben das Tor. Wer dachte jetzt geht die Post ab wurde mächtig enttäuscht. Es passte nichts zusammen und so ging es hin und her und oft musste man dem Gegner hinterherrennen. Dank Selina im Tor und Lena, welche aufopferungsvoll kämpfte und ein paar Mal in extremis klären konnte, hiess es immer noch 0:0. In der dreissigsten Minute standen wieder alle zu weit weg vom Gegner, ein Pass in die Schnittstelle, schon war die Gästestürmerin alleine vor Selina und erzielte das 0:1.  Nur fünf Minuten später liess man den Gegner wieder gewähren und mit einem Flachschuss in die weite Ecke, musste man das 0:2 hinnehmen. Wo war nur der Ehrgeiz und Kampfwille geblieben?  So war man froh dass man bis zur Pause nicht noch mehr ins Hintertreffen geriet.

Die Pausenansprache vom Trainer schien nun zu fruchten. Ein total anderer Auftritt von unserem Damenteam in der zweiten Halbzeit. Man dominierte meist das Spielgeschehen und die Gegnerinnen waren nur noch mit Defensivarbeit beschäftigt. Leider waren die Abschlussversuche etwas ungenau oder der Gästegoali konnte die Schüsse entschärfen. Aber das Spiel sah komplett anders aus, als noch in Halbzeit eins. Nun fing aber auch die Zeit an zu verrinnen. Zwei Minuten vor Schluss kassierte man dann noch das 0:3. Welches nicht hätte zählen dürfen. Die Stürmerin kam klar aus dem Offside und spielte ein Doppelpass, wonach sie schon wieder im Offside stand.

Positiv war die zweite Halbzeit wo alle zwei Zacken zulegten. Leider genügt aber eine gute Halbzeit nicht um Spiele zu gewinnen. Zudem es auch an der Effizienz fehlt.

Das gute am Fussball ist: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Und dies beginnt wieder mit 0:0.

Also bis nächsten Sonntag.

FC Roggwil/Steckholz: Selina Greuter, Sarah Lanz, Lena Meyer, Sina Keller, Lia Widmer, Salome Brühlmann, Fiona Kohler, Jana Mäder, Luise Meyer, Lara Lau, Yael Schenk, Joelle Wenger, Jill Werthmüller