geissbuehler banner 160 Gorgonzola  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis HP Banner

Die FF19 konnte den Tabellenführer heute fordern, aber zu wenig Akzente setzen um das Spiel zu gewinnen.

Nach einer ganz bitteren Niederlage gegen Pristina Bern hiess der heutige Gegner der FF19 Femina Kickers Worb. Schon vor der Partie war für die Oberargauerinnen klar, dass heute etwas drin liegen würde. Nach zahlreichen hohen Niederlagen gegen die Bernerinnen, wollte man den Gegner heute fordern. Trotzdem startete das Spiel durchzogen. Auch wenn sich der Gegner kaum Chancen erarbeiten konnte, waren die Oberargauerinnen doch zu ungefährlich und zu wenig Präsent im gegnerischen Strafraum. So dümpelte das Spiel vor sich hin. Spielstand zur Pause 0:0

Kurz nach der Pause konnte das Heimteam erstmal Druck auf den Gegner ausüben und sich die eine oder andere Chance erarbeiten. Doch schon nach kurzer Zeit war das Hoch vorbei und das Spiel flachte wieder ab. In der 55 Minute nutzen die Gäste eine kleine Unachtsamkeit der Oberargauerinnen eiskalt zum 1:0 aus. Auch wenn das Team bemüht war, fehlte heute die Luft und Kraft um den Gegner zum Schluss noch ernsthaft zu gefährden.

So regierte zum Schluss zuerst die Enttäuschung um eine verpasste Chance. Trotzdem wollen wir vorwärts schauen und in den letzten verbleibenden Partien noch einige Akzente setzen.
eitag anknüpfen.

 Telegramme: 
FC Roggwil / Steckholz FF19 – Femina Kickers Worb 0:1 (0:0)
Sportplatz Bossloch, Roggwil 
Zuschauer: 40 

Tore: 55` 0:1

FCR/S:  Angela Geiser – Maja Jankovic, Rahel Blum, Jael Roth, Djellza Bajrami – Ariana Schmitt, Sarah Berchtold, Marceline Bösch, Schirin Stillhart, Blerinda Ademi – Chantal Moretti
E: Noemy Rüegsegger, Danielle Mathys, Shamina Stillhart, Micheline Reichen


Bemerkungen: