geissbuehler banner 160 Gorgonzola  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis HP Banner

 

01.06.2019

Frauen: FC Rubigen – FCR/S  1:2 (1:2)

Sieg von unserem Damenteam, im letzten Meisterschaftsspiel 2018/19

Ein herrlicher Sommertag in Rubigen. Super Spielfeld und heisse Temperaturen. Das waren für heute die äusseren Bedingungen. Da unser Gegner in der hinteren Region von der Tabelle spielt, wollten wir natürlich noch einmal als Sieger vom Platz. Was uns dann erfreulicherweise auch gelang. Aber nicht so einfach, wie sich das einige Vorgestellt haben.

Zu Beginn des Spiels versuchte man das Spieldiktat an sich zu nehmen. Was zu einem Teil auch gelang. Unser Gegner versuchte immer Ihre zwei Stürmerinnen in die Tiefe zu schicken, was ihnen nicht oft gelang. In der 14.Minute war so eine Aktion. Langer Ball, Lea welche heute wieder unser Tor hütete, lief raus, Missverständnis wer jetzt den Ball nimmt. Die Gegnerin.  Spitzelte den Ball Richtung Tor. Dieser rollte und rollte, bis er über der Torlinie war. Etwas lange Gesichter bei uns und Aufschwung bei Rubigen. Auf einmal kamen Sie auch zur einen oder anderen Torchance, welche Lea aber entschärfen konnte. Unserer Seits versuchten wir den Ausgleich zu erzielen. Oftmals waren die Ansätze sehr gut, aber beim entscheidenden Pass war dann die Genauigkeit nicht vorhanden. Dass wir auch anders können, zeigte sich in der 35.Minute. Mäder lief mit dem Ball auf halb links, spielte den Ball zurück in die Mitte, wo Fiona etwas Platz vorfand. Mit ihrem schönen Schlenzer erzielte Sie das 1:1. Vor dem Pausenpfiff noch einmal ein schneller Konter, Fiona auf halb rechts spielte den Ball auf halb links, hinter die Verteidigung, Joelle nahm den Ball an und hämmerte diesen zum 1:2 ins Tor. Ein Bilderbuchangriff. Alle waren froh kam dann der Pausenpfiff. Die Hitze machte beiden Teams zu schaffen, weil man sich diese Temperaturen nicht mehr gewohnt ist.

In der zweiten Halbzeit kamen wieder Luise und Lena rein. Beide mussten in Umgang eins ausgewechselt werden. Lena’s Kopf macht Bekanntschaft mit einem Knie von einer Gegnerin, nach einem Eckball und Luise stiess ebenfalls Mit dem Kopf und einer Gegnerin zusammen.

Das Spiel konnten wir recht gut gestalten. Leider fehlte es an der letzten Konsequenz und Ungenauigkeit um das Spiel frühzeitig zu entscheiden.

Wie so oft muss man dann noch um denn Sieg zittern. Zwei Minuten vor Schluss brachte man den Ball nicht richtig weg und die Schiri-Frau pfiff, im Getümmel ein Hands.  Distanz ca 18 Meter zum Tor. Wir alle waren froh, dass der Ball, dann über das Tor segelte.

So blieb es beim 1:2 bis zum Abpfiff. Je nachdem wie unsere Gegner noch spielen, schliessen wir diese Saison zwischen Platz Vier und Sechs ab.

FC Roggwil/Steckholz: Lea Haldemann, Sarah Lanz, Lena Meyer, Tamara Roth, Yael Schenk, Luise Meyer, Jana Mäder, Fiona Kohler, Joelle Wenger, Jill Werthmüller, Selina Greuter, Lara Leu