geissbuehler banner 160 Gorgonzola  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

eccb1787-a59f-44cf-b918-f8fe20f429d2Mittwochmittag 07.03.2018 - 12 Spieler der zweiten Mannschaft, zwei A-Junioren und drei Supporter fanden sich am Bahnhof Langenthal ein. Ziel war wieder einmal Mallorca.
Pünktlich um 17:00 landeten die Roggwiler auf der schönsten Insel der Welt wo sie sogleich von Trainer Sacheli empfangen wurden.
Nach einem kurzen Bustransfer und dem Check-In im Hotel endete der Anreisetag standardmässig im Bierkönig.
Als plötzlich Marco "Baggio" Pascale im Türrahmen stand machten alle grosse Augen.
Vielen Dank für die gelungene Überraschung.
Nach einer mehr oder weniger kurzen Nacht stand am Donnerstag das erste Training an. Übungsleiter Massi führte dieses gewohnt souverän durch.
Von der Meeresluft beflügelt wurde in beiden Trainings teilweise hochklassiger Fussball geboten.
Der Tag wurde erneut im Bierkönig weitergeführt.
Captain Bürki schulte die mitgereisten A-Junioren zu später Stunde betreffend Taktik für das anstehende Spiel gegen Utzensdorf. Dass jedoch nur Flügel den Weg in die Startformation fanden führte erst zu einiger Verwirrung.
Während der Partie merke man den Neulingen jedoch nichts an. Torhüter Sven konnte sich als Aushilfsstürmer sogar in die Torschützenliste eintragen
(Spielbericht auf der Homepage).
Am Freitagabend führte Teamoldie Meister die Roggwiler in das sa Farinera.
Der Besuch des Steakhouses gehört seit drei Jahren zum festen Traininslagerprogramm.
Gestärkt und "top parat" hiess es ein weiteres mal ab in den Bierkönig. Anekdoten können direkt bei den Teilnehmern angefragt werden.
Gesagt sei lediglich: Das Spassgeld floss in Strömen.
Der Samstag stand den Spielern anschliessend zur freien Verfügung.
Schlussendlich traf man sich nach Ausschlafen oder Strandspaziergängen zur Bundesliga im Bierkönig.
Die drei vorausgegangenen Tage waren denn Roggwilern anzumerken, der Abend stand jedoch unter dem Motto : "Müed si u heigo nid so üses Ding".
So fand das Trainingslager 2018 in unserem Stammlokal langsam aber sicher sein Ende.
Wie jedes Jahr war die Stimmung sensationell, die Trainings intensiv und die Abende lang. Das Trainingslager ist definitiv ein Highlight im Jahreskalender des FC Roggwil. Vielen Dank an alle Teilnehmer.

 Simon Neuenschwander