geissbuehler banner 160 Gorgonzola  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

 

Meisterschaftsspiel 4. Liga
Freitag, 20.04.2018, 20.00h
Bossloch Arena Roggwil; 180 Zuschauer.
FCR II – FC Lotzwil-Madiswil 0:1 (0:0)
Tor: 75. 0:1
FCR II: Mattli, Röthlisberger, P. Zumstein, P. Zumstein; Anliker, Neuenschwander, Jacobs, Künzi, Stucki, Übersax, Leuenberger.
Eingewechselt: Meister, Flo Meyer, S. Ammann, Gerber und Bria.

Ein grossartiger Auftakt ins Festwochenende erleidet einen kleinen sportlichen Dämpfer. Vor grosser Kulisse verliert die 2. Mannschaft unglücklich gegen ein effizientes Lotzwil mit 0:1.

Als um 18:00h die Türen des neuen Kabinengebäudes für die interessierten Besucher geöffnet wurden, nutzen rund 180 Personen die Möglichkeit, einen Einblick in das Innenleben des sehr gelungenen Neubaus vorzunehmen. Als um 20:00h das Derby angepfiffen wurde, hatten die Besucher und die eingeladenen Handwerker bereits das Apéro und das Nachtessen eingenommen. Das Dessert – das Spiel – entwickelte sich dann zu einer zähen Angelegenheit. Roggwil dominierte das Spiel fand aber nur selten eine Lücke in der kompakten Abwehr der Gäste. Drei Chancen erspielte sich das Heimteam, während FCR-Goalie Mattli nie ernsthaft geprüft wurde.

Auch mit Beginn der zweiten Hälfte änderte sich das Bild auf dem Platz nicht. Mittlerweile wurden den rund 30 anwesenden Handwerkern immerhin eine Süssigkeit in Form einer Zulauf-Cremeschnitte serviert. Roggwil mühte sich währenddessen weiter ab, endlich das erlösende Tor zu erzielen. Chancen waren vorhanden, doch diese wurden nicht verwertet. Die Ungeduld der vielen Zuschauer auf der spektakulären Dachterrasse nahm zu und manch einer sah das Unheil kommen, doch vorerst klatsche der Ball in der 73. Minute nach einem abgelenkten Schuss nur an den Torpfosten. Die böse Vorahnung wurde nur zwei Minuten später bestätigt, als die Lotzwiler einen Fehlpass im Mittelfeld abfingen und ihnen mit einem Konter das Siegtor gelang. Der Roggwiler Mannschaft ist keinerlei Vorwurf zu machen. Auch in den Schlussminuten versuchten die Spieler alles, um noch ein Tor zu erzielen, doch sie scheiterten erneut mehrmals am eigenen Torschussvermögen.

Heute gehen die Festivitäten weiter: Um 15:00h werden erneut die Türen geöffnet, ein Apéro offeriert und ab 17:00 mit dem Spiel der 1. Mannschaft gegen Kirchberg Fussball geboten.

 

 Bild vom Einweihungsfest