geissbuehler banner 160 Gorgonzola  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

Sieger Willi Steffen Cup Utzenstorf

Das war vielleicht ein munteres Spiel über 90 Minuten. Oder noch ein paar Minuten oben drauf… Und zwar von Beginn weg, denn es war noch keine Minute gespielt, da vergab Ryser bereits eine Chance nach einer herrlichen Passfolge über mehrere Stationen. Mit der ersten Szene vor unserem Kasten schäpperte es aber und wir lagen 0:1 im Rückstand. Nach einer Viertelstunde glich Stucki nach herrlicher Passstafette, startend vom Innenverteidiger Zumstein Patrick über Leuenberger Dave, aus. Unser Stellungsspiel wird kontinuierlich besser: dem FC Utzenstorf gelang während dem gesamten Spiel kein einziger Angriff in Form eines Kombinationsspiels durch unsere Reihen. So gab es für den Gastgeber nur eines: lange Bälle. Und genauso erwischten sie uns noch zweimal in der ersten Halbzeit und es stand 3:1 zugunsten des FCU. Das dritte Tor resultierte aus einem Elfmeter. Das war sehr effizient.

Viel umstellen mussten wir nach der Pause nicht. Aber die langen Bälle mussten wir nun in den Griff bekommen, die Chancen ganz einfach verwerten und früh den Anschlusstreffer suchen. Dies gelang uns dann sehr gut. Bereits in der 47. Minute verkürzte erneut Torgarant Stucki zum 2:3. Wieder lief der Ball über mehrere Stationen. Und es kam noch besser! Leuenberger D. vergab zwar einen Penalty, aber im Nachschuss behielt – wer sonst – Matchwinner Stucki die Nerven und glich zum 3:3 aus. Das Momentum lag nun auf unserer Seite und unsere erste Führung war eine Frage der Zeit. Eine Viertelstunde vor Schluss kam Utzenstorf nach unserer Druckphase wieder einmal in unsere Platzhälfte. Und mit einem Flatterball aus einem fast 30 Meter-Freistoss stand es tatsächlich 4:3. Wieder mussten wir einem Rückstand hinterherrennen. Und die Schlussphase hatte es in sich. Wir stellten auf volle Offensive um und Zumstein Patrick erzielte den vielumjubelten Ausgleich in der 87. Minute. In der 90. Minute hatten wir gar noch den Führungstreffer auf dem Fuss und in der 93. Minute rettete zuerst Gerber und dann Zumstein Pascal auf der Linie spektakulär. Aber es blieb beim 4:4 und die Penalty-Lotterie musste entscheiden. Diesmal machten wir es besser als noch am Blitzturnier in Wolfwil und verwerteten alle 5 Elfmeter zum 9:8nP Endstand.

Dieses Spiel hätte niemals solange spannend sein dürfen und trotzdem brauchten wir in der Nachspielzeit Glück und Zumstein Pascal’s Rettungsaktion, um die Finalniederlage zu vermeiden. Ansonsten war es eine spannende Aufholjagd und eine solide Teamleistung, wobei Stucki als Torgarant und Dave Leuenberger als Spielmacher und Vorbereiter glänzten.

Torfolge:
4. Minute 1:0   FC Utzenstorf
15. Minute 1:1   Stucki (D. Leuenberger)
20. Minute 2:1   FC Utzenstorf
30. Minute 3:1   FC Utzenstorf (Penalty)
47. Minute 3:2   Stucki (D. Leuenberger)
56. Minute 3:3   Stucki (D. Leuenberger Penalty)
76. Minute 4:3   FC Utzenstorf
87. Minute 4:4   Zumstein Patrick (Stucki)

Im Penaltyschiessen trafen für uns Neuenschwander, Segura, Kantheeban, Stucki und Kurtuldu.

Aufstellung: Kurtuldu; Gerber, Zumstein Patrick, Zumstein Pascal, Meyer; Neuenschwander, Leuenberger David, Anliker, Jacobs; Ryser, Stucki. Eingewechselt: Ademi, Segura Marquez, Meister, Leuenberger Pascal, Kantheeban. Nicht eingewechselt: Ammann Sven (Ersatztorhüter).

Der Trainer
Sergio