geissbuehler banner 160 Gorgonzola  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

Eine ansprechende Leistung genügte heute den C-Junioren, um die ersten drei Punkte der laufenden Meisterschaft einzufahren.

Die Roggwiler starteten besser in die Partie. Aufgrund der Spielanteile und der Chancen schien es nur eine Frage der Zeit zu sein, wann der Führungstreffer fallen würde. Dieser Treffer fiel dann tatsächlich in der 14. Minute, allerdings nicht von den Gästen erzielt, sondern von den Utzenstorfern. Bei einem langen Ball auf die rechte Seite lief der Roggwiler Torhüter völlig unmotiviert weit aus seinem Tor und wurde prompt vom gegnerischen Stürmer überlaufen. Dessen Flanke brachten die Verteidiger in der Mitte nicht mehr unter Kontrolle, und so gelang den Einheimischen entgegen dem Spielverlauf die 1:0 Führung. Am Spielgeschehen änderte sich dadurch aber nichts, die Roggwiler waren weiterhin das bessere Team. Bei der Ausführung eines Eckballs kam es dann vor dem Tor zu einem Gerangel, worauf der Schiedsrichter etwas überraschend auf Penalty entschied. Nur mit viel Glück fand der Ball beim schwach geschossenen Elfmeter den Weg ins Tor. Trotz einem klaren Chancenplus für die Gäste ging es mit einem Unentschieden in die Pause.
Offenbar fand Trainer Vrbat die richtigen Worte, denn gleich nach der Pause begann die beste Phase der Roggwiler.
Nach einem Angriff über die linke Seite konnte der Utzenstorfer Torhüter den scharfen Schuss nur abklatschen, so dass der mitgelaufene Roggwiler Stürmer keine Mühe hatte, denn Ball per Kopf über die Linie zu drücken. Nur eine Minute später starteten die Gäste den nächsten Angriff, wieder über die linke Seite. Diesmal wurde die Hereingabe vom unter Druck gesetzten Utzenstorfer Verteidiger selbst unglücklich ins eigene Tor gelenkt. Und wieder nur wenige Minuten später wurde die hoch stehende Utzenstorfer Verteidigung mit einem herrlichen Steilpass ausgehebelt und der alleine auf den Torhüter zulaufende Roggwiler hatte keine Mühe, das 4:1 zu erzielen. Das Spiel war nun entschieden. Es gab zwar noch auf beiden Seiten die eine oder andere Chance, letztendlich gerieten die Roggwiler aber nie mehr in Gefahr, dieses Spiel noch zu verlieren.

Roland Ammann

Telegramm:
FC Utzenstorf b – FC Roggwil/Wynau 1:4
Sportplatz Weissenstein, Utzenstorf, 25 Zuschauer
Tore: 14‘ 1:0, 32‘ 1:1 Diogo Pinto Costa (PE), 47‘ 1:2 David Ammann, 48‘ 1:3 Eigentor, 55‘ 1:4 Ardit Hajdini
FC Roggwil/Wynau: Thomas Stucki, Rahmat Tajik, Floris Korteland, Abiran Kanagalingam, Dario Markanovic, Fabian Egger, Ivo Vrbat, Diogo Pinto Costa, David Ammann, Schai Yadin, Davide Capparelli – Jetmir Beciri, Ardit Hajdini
Bemerkungen: 67‘ Pfostenschuss Roggwil