geissbuehler banner 160 Gorgonzola  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

Derby-Sieg!

Das war kein Spiel für schwache Nerven! Wir waren von Beginn an gewillt, etwas höher zu stehen, um das Heimteam am herrlichen Derby-Sonntag gar nicht ins Spiel kommen zu lassen. Grundsätzlich gelang uns dies nicht allzu schlecht, wenn man die Startviertelstunde weglässt. Dort haben wir aus zwei Torschüssen zwei Tore zugelassen. Ryser trat dann einen scharfen Freistoss direkt auf den Kopf von Sturmtank Geiser, welcher den Anschlusstreffer erzielte. Mit dem 2:1-Rückstand gingen wir dann in die Pause.

Trotz Rückstand war das Team in der Pause der vollen Überzeugung, das Spiel noch drehen zu können. Und als der Ausgleich des soeben eingewechselten Neuenschwander fiel, sollte das Spiel dann endlich auf unsere Seite kippen. Sollte, denn keine 10 Minuten später erzielte Aarwangen mit einem Freistoss aus rund 25 Metern die erneute Führung zum 3:2 zugunsten des Heimteams. Wieder rannten wir einem Rückstand hinterher. Mit der Einwechslung von Uebersax und „Maus“ Ammann kam frischen Wind in die Partie. Erstgenannter erzielte den erneuten Ausgleich.

Die Schlussphase hätte kaum spannender sein können: Rund eine Viertelstunde vor Abpfiff platzierte der Aarwangen-Freistossschütze das Leder aus ähnlicher Position wieder scharf Richtung Tor. Diesmal landete der Ball aber nur am Pfosten und der Nachschuss erzielte Aarwangen zur 4:3-Führung. Wieder ein Rückstand! Wir gaben uns aber auch hier nicht geschlagen und Captain Anliker erzielte mit seinem ersten Saisontreffer den erneuten Ausgleich. Ein Punkt genügte unseren Ansprüchen aber nicht. So stellten wir auf eine 3-Mann-Abwehr um und erzielten in der 84. Minute die erstmalige Führung. Wieder war es Ferienrückkehrer Uebersax, der bei seinem ersten Kurzeinsatz gleich doppelt traf und sich so für längere Einsatzzeit aufdrängt. Es blieb beim knappen aber verdienten Sieg.

Mit der Einstellung können wir zufrieden sein, aber es war nicht mehr als ein Sieg gegen den Aufsteiger, gegen den wir uns viel zu lange schwergetan hatten.

Torfolge:
5. Minute 1:0   FC Aarwangen
15. Minute 2:0   FC Aarwangen
23. Minute 2:1   Geiser J. (Ryser)
50. Minute 2:2   Neuenschwander (Anliker)
57. Minute 3:2   FC Aarwangen
68. Minute 3:3   Uebersax (Geiser J.)
74. Minute 4:3   FC Aarwangen
79. Minute 4:4   Anliker (Geiser J.)
84. Minute 4:5   Uebersax (Neuenschwander, Ryser

Aufstellung: Bria; Schüpbach, Zumstein Patrick, Röthlisberger Michael, Zumstein Pascal, Jacobs, Leuenberger, Geiser D., Anliker, Geiser J., Ryser. Eingewechselt: Neuenschwander, Gerber, Meyer, Uebersax, Ammann, Brand. Kein Einsatz: Morf (Ersatztorhüter)

Der Trainer
Sergio