geissbuehler banner 160 Gorgonzola  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

 

22.09.2018
Damen: FC Roggwil/Steckholz – FC Betlehem 3:0 (2:0)

Am heutigen Samstag war im Bossloch ein richtiger Fussball-Spieltag. Am Nachmittag spielte die zweite Mannschaft gegen Lecce aus Biel, leider mit einer unglücklichen Niederlage. Anschliessend das Fanionteam im Spitzenkampf gegen Burgdorf, mit einem Unentschieden und zum Abschluss durfte unser Damenteam gegen Betlehem ran. Dies war auch eine brisante Affiche. Zweiter gegen dritter. Mit viel Einsatz und konzentriertem Engagement wurde das Spiel, verdient mit 3:0, gewonnen.

Man war gespannt wie Betlehem auftrat. Hatten Sie letzte Saison doch eine durchzogene  Spielzeit. Und diese Saison standen sie bis jetzt auf dem zweiten Zischenrang. Da sie auch personelle Probleme bekunden, werden Spielerinnen von ihrer ersten Mannschaft und von den B Juniorinnen dazu gezogen. Davor liessen wir uns nicht beeindrucken. Wir mussten aber kurzfristig auch noch  Anpassungen bei der Aufstellung machen. Da Ramona noch Jobmässig, einen Einsatz fahren musste, waren wir gezwungen die Innenverteidigung, neu zu formieren. Mit Tamara und Sarah, hatten wir die ideale Lösung gefunden. Sie spielten als hätten sie schon immer auf diesen Positionen gespielt. Nur gerade die ersten zehn Minuten, war etwas Nervosität zu spüren. Dies aber übers ganze Team. Vielleicht auch weil es doch viele Zuschauer hatte und man sich von der besten Seite zeigen wollte. Mehrheitlich wurde das Spielgeschehen vom Heimteam dominiert und lies den Gästen wenig Raum, dass sie gefährlich werden konnte. Offensiv war vom Heimteam auch noch einiges ungenau. In der 20.Minute schnappte sich Jana den Ball auf der linken Seite, lies zwei Gegnerinnen stehen und erzielte mit einem satten Schuss unter die Latte das 1:0. Nach gut zehn Minuten liessen die Bernerinnen Jana wieder etwas viel Platz, so liess sie sich das nicht nehmen und erhöhte mit einem Flachschuss in die weite Ecke, zum 2:0. Die Chancen waren da um weitere Tore zu schiessen, aber oft fehlten Zentimeter das es nicht sein sollte. Wie bei Luise ihrem Lattenknaller oder nach Eckball nur das Aussennetz traf. Däni, nach einem gut getretenen Freistoss, ganz alleine vor dem Gästegoali stand und den Ball nicht unterbringen konnte. Fränzi war auch aus aussichtsreicher Position als der Ball nur knapp über ihren Kopf zischte. So blieb es zur Pause 2:0.

Für die zweite Halbzeit wurde zwei Wechsel vorgenommen, Joelle kam für Luise und Ramona für Jill. Betlehem versuchte noch einmal mehr Druck zu machen. Was aber meist nicht weiter ging als ins Mittelfeld. Fiona spielte da auch eine starke Partie, mit viel Laufarbeit und gutem Zweikampfverhalten. So kamen die Gäste nie zu richtigen Torchancen. In der 56.Minute Schoss Jana das Tor des Abends. Aus 25Meter zog sie wuchtig ab, dieser flog knapp unter der Latte, unhaltbar ins Tor, zum 3:0. Auch in Umgang zwei wollte, trotz guten Angriffen kein Tor mehr gelingen. In der 73.Minute noch ein Schockmoment. Däni wurde perfekt in die Tiefe geschickt, die Torfrau lief aus Ihrem Kasten und dann kam es zum brutalen Zusammenstoss. Beide rutschten mit den Knien ineinander. Es mussten beide gepflegt werden. Für Däni gings leider nicht mehr weiter, wir hoffen dass es nur eine Prellung ist. Die restliche Zeit wurde souverän zu Ende gespielt. Wenn ein Ball mal noch über die linke Seite kam, räumte Selina die Bälle weg.

Es war heute ein starkes Spiel vom ganzen Team, welches viel Freude bereitete. Super gsiih Froue!

FC Roggwil/Steckholz: Lea Haldemann, Selina Greuter, Sarah Lanz, Tamara Roth, Jill Werthmüller, Lourdes Leiro Alves, Fiona Kohler, Jana Mäder, Fränzi Meyer, Daniela Blagojevic, Luise Meyer, Joelle Wenger, Ramona Gerber