geissbuehler banner 160 Gorgonzola  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

 

13.10.2018

Damen: FC Roggwil/Steckholz – FC Länggasse 0:3 (0:1)

Das zweitletzte Heimspiel dieser Vorrunde wurde im Steckholz ausgetragen. Und dies gegen das Tabellenführende Länggasse, aus Bern. Welche letzte Saison eine Liga höher spielten. Die Zuschauer eine sahen starke Partie, von beiden Teams. Leider für unser Heimteam mit dem unglücklichen Ende.

Wir wussten, dass unser heutiger Gegner eine starke Mannschaft hat. Letztes Jahr spielten sie unter dem Namen FC Bern. In der dritten Liga. So haben wir uns optimal auf diesen Matsch eingestellt. Wir konnten das Anspiel machen. Aus welchem gleich eine gute Möglichkeit entstand. Über Links war es Fränzi und Lourdes, welche gleich mächtig Dampf machten. Aber die Torfrau von Länggasse war auf ihrem Posten. Das Spiel wurde mit harten Bandagen ausgetragen, aber nie unfair. So nahmen unsere Frauen auch die Zweikämpfe an und standen in nichts zurück. In der Anfangsphase kam unser Team eher zu Abschlüssen, welche aber knapp am Tor vorbeigingen oder durch die starke Torfrau zu Nichte gemacht wurden. In der zwanzigsten Minute startete Jana mit einem Solo Richtung Bernertor, der Ball versprang noch ein wenig, im Strafraum, was wieder der Torfrau vom Gästeteam, zu Gute kam und in extremis den Ball neben das Tor ablenken konnte. Nach dem fälligen Eckball gab es einen schnellen Konter vom Gästeteam. Hinten war man noch nicht richtig postiert, was die Stürmerin, mit einem platzierten Schuss, ausnutzte und so das 0:1, erzielt. Die Reaktion von unserem Team kam prompt. Aber die Torgelüste von Jana, Joelle, Fiona und Fränzi wurden immer wieder eine Beute für den Gästegoalie. So gingen wir nach einer starken ersten Halbzeit in den Pausentee.

Nach der Pause kamen Yael, Luana und Luise, auch zu ihrem Einsatz. Erfreulicherweise lief es gleich so weiter wie bisher. Beide Teams wollten dieses Spiel gewinnen. Länggasse hatte vielleicht ein kleines plus bei den gewonnenen Zweikämpfen, aber sonst war die Partie sehr ausgeglichen.  In der 57.Minute liess man einer Bernerin etwas viel Platz welche, aus 20 Meter abzog. Ein Strich von einem Schuss, welcher wie ein Blitz unter der Latte im Tor einschlug. 0:2. Vehement versuchte unser Team dieses Resultat zu korrigieren. Aber Linn welche auch eingewechselt wurde, oder Luana, Jana und Fiona scheiterten an der Torfrau aus Bern. Ca. eine Viertelstunde vor Schluss, bekamen die Gäste einen Eckball zugesprochen. Der scharf hereingetretene Ball, auf den ersten Pfosten, landete auf einmal im Tornetz. Dieses Mal war es wohl ein Kommunikationsfehler wer den Ball nimmt, denn eine Bernerin war keine direkt involviert. 0:3. Bis zuletzt wurde vom Heimteam nicht aufgesteckt. Immer wieder suchte man den Weg nach vorne. Aber auch die daraus resultierenden Eckbälle, waren zwar sehr gefährlich konnten aber nicht im Tor untergebracht werden. Auch Jill konnte sich noch versuchen mit einem Torschuss, leider war aber auch dieser zu ungefährlich.

Dieses Spiel bereitete sehr viel Freude und macht so Werbung für den Damenfussball. Am heutigen Abend sah man zwei starke Teams am Werk, welche gewinnen wollten. Den Unterschied machte heute aber die starke Torfrau von Länggasse aus, welche ihrem Team ein paarmal in extremis den Rücken, freihielt.

FC Roggwil/Steckholz: Lea Haldemann, Selina Greuter, Lena Meyer, Tamara Roth, Sarah Lanz, Lourdes Leiro, Fiona Kohler, Jana Mäder, Lara Leu, Joelle Wenger, Fränzi Meyer, Luana Binggeli, Luise Meyer, Yael Schenk, Jill Werthmüller, Linn Sägesser