geissbuehler banner 160 Gorgonzola  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

Punktgewinn in Huttwil

Das war ein hartes Stück Arbeit! Wir haben uns wieder für die defensive Ausrichtung entschieden und versuchten so alle Räume zu schliessen, damit das Heimteam aus Huttwil kaum zu Torszenen kam. Dies gelang zumindest resultatmässig trotz grossem Platz gut. Wir konnten mit einer 1:0-Führung in die Pause durch eine herrliche Einzelleistung von Uebersax. Dieser liess zwei Spieler stehen und versenkte den Ball eiskalt in die Ecke. Wir liessen zwar kaum Torchancen zu, aber bei einem Pfostenschuss und einem Offsides hatten wir auch das nötige Wettkampfglück.

Nach Wiederanpfiff spielten wir so weiter und United schnürte uns zwar in unserer Platzhälfte ein, hatte bis eine gute Viertelstunde vor Schluss aber keinen Torschuss mehr zu verzeichnen. Es benötigte einen Freistoss aus rund 30 Metern, der zum Ausgleich führte. Am Schluss lag dann Glück und Pech sehr nahe beisammen. In der 82. Minute spedierte Huttwil das Leder erneut an den Pfosten, in der 90. Minute liefen Brand, Uebersax und Leroy fast unbedrängt zu dritt auf das gegnerische Tor zum 2:1-Siegtreffer zu, Uebersax scheiterte diesmal aber am Torhüter. Und in der Nachspielzeit lenkte unser Torhüter Ammann das Leder erneut an den Pfosten. Es blieb beim 1:1.

Dieses Unentschieden war für uns etwas glücklich, hätte aber im besten Fall gar zu einem Sieg wandeln können. Diesen Auswärtspunkt nehmen wir gerne mit und konzentrieren uns nun auf die bevorstehenden Aufgaben. Nächste Woche folgt das Direktduell gegen Tabellennachbar Schüpfen, welches gegen Aarwangen gleich mit 4:0 gewann.

Torfolge:
25. Minute: 0:1   Uebersax
73. Minute: 1:1   YF United Huttwil

Der Trainer
Sergio

Aufstellung: Sven Ammann; Jacobs (Pascal Zumstein), Patrick Zumstein, Röthlisberger, Gerber; Uebersax, Bürki, Schüpbach (Dübendorfer), Sandro Ammann; Leroy, Neuenschwander (Brand). Kein Einsatz: Kurtuldu (Ersatztorhüter), Pascal Bria, Remo Bria