geissbuehler banner 160 Gorgonzola  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

Dank einer ganz starken ersten Halbzeit gewinnen die C-Junioren das Nachtragsspiel gegen den Tabellendritten verdient, wenn auch etwas zu hoch.

Achtung, fertig, los. Nach diesem Motto starteten die Roggwiler in diese Partie, und bereits in der 3. Minute konnten sie nach einem schönen Durchspiel in Führung gehen. Nur wenige Sekunden später bot sich auch den Gästen eine erste ganz klare Chance, nur konnten sie diese nicht verwerten. Wieder nur eine Zeigerumdrehung später erzielten sie dann doch noch ein Tor, allerdings auf der falschen Seite. So führten die Einheimischen nach 5 Minuten bereits mit 2:0, und sie machten weiter Druck. Die Gäste aus dem Oberland waren spielerisch nicht schlechter, nur in der Verteidigung sehr fehleranfällig. Solche Fehler führten dann innerhalb von 2 Minuten zu zwei weiteren Toren der Roggwiler. Kurz nach dem 4. Gegentreffer bot sich den Allmendingern dann eine 100prozentige Chance, welche aber vom Roggwiler Torhüter mit einer Glanzparade zunichte gemacht wurde. Das Spiel wurde dann von den Roggwilern mehr und mehr dominiert, und dank einer ausgezeichneten Chancenverwertung führten sie zur Pause bereits mit 6:0.
Diese klare Führung tat nicht allen Spielern gut. Die zweite Halbzeit wurde nicht mehr so konzentriert und konsequent in Angriff genommen. So entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel, welches von den Roggwilern zwar kontrolliert, aber nicht mehr dominiert wurde. Den Gästen, die krankheitshalber auf 3 Mittelfeldspieler sowie den verletzten Topscorer verzichten mussten, fehlten schlicht die Möglichkeiten, um noch eine Aufholjagd zu starten. So plätscherte das Spiel dem Ende entgegen, und dank der insgesamt 5 Tore in der zweiten Halbzeit wurde es nie langweilig.
Konzentriert, aufsässig, spielerisch verbessert – die erste Halbzeit war wohl die beste in der bisherigen Saison. Ohne grobe Fehler in der Verteidigung und mit einer erstaunlichen Chancenverwertung machten die C-Junioren heute wirklich Freude. Nur über die Einstellung in der zweiten Halbzeit werden die Trainer wohl noch das eine oder andere Wort verlieren.

Telegramm:
FC Roggwil/Wynau – FC Allmendingen b 9:2 (6:0)
Einschlag, Wynau, 25 Zuschauer
Tore: 3‘ 1:0 Philip Kappenthuler, 5‘ 2:0 Eigentor, 17‘ 3:0 Ardit Hajdini, 18‘ 4:0 Philip Kappenthuler, 25‘ 5:0 Darko Minic, 39‘ 6:0 Sunaj Beciri, 44‘ 7:0 Darko Minic, 60‘ 7:1, 69‘ 8:1 Diogo Pinto Costa, 72‘ 8:2 PE, 75‘ 9:2 Diogo Pinto Costa
FC Roggwil/Wynau: Thomas Stucki, André Widmer, Jetmir Beciri, Noah Ammann, Diogo Pinto Costa, Ardit Hajdini, Ivo Vrbat, Jan Geiser, Fabian Egger, Philip Kappenthuler, Darko Minic - Floris Korteland, Dion Shala, Rahmat Tajik, Sunaj Beciri, David Ammann, Abiran Kanagalingam, Davide Capparelli
Bemerkungen: keine

Roland Ammann