geissbuehler banner 160 Gorgonzola  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

 

Bossloch, 06.11.2018

Damen: FC Roggwil/Steckholz – FC Thörishaus 1:2 (0:1)

Starke Leistung vom Damenteam im letzten Spiel vor der Winterpause.

Bei sehr guten Bedingungen konnten wir das Nachtragsspiel, gegen den FC Thörishaus, am Dienstagabend austragen. Es war von Beginn an, ein interessantes und spannendes Spiel.
Mittlerweilen kennt man sich von der Meisterschaft und zollt einander den nötigen Respekt.

So war es zu Beginn nicht verwunderlich, dass das Gästeteam hinten oft mit fünf Spielerinnen standen, um den Roggwilerinnen möglichst keine Freiräume zu gewähren.  Unsere Frauen wussten aber auch, dass die Thörishauserinnen ein schnelles Umschaltspiel pflegen. Welches mit ihren schnellen Aussenläuferinnen, immer wieder für Unruhe sorgt. In der 19.Minute war es prompt auch so ein schneller Angriff über die Seite. Ein scharfer Pass zur Mitte wo die Gästestürmerin den Ball etwas glücklich, noch ganz knapp berührte und etwas ablenkte. Per Innenpfosten fand der Ball den Weg ins Tor. Das Heimteam steckte aber nicht auf und suchte immer wieder den Weg nach vorne. Obwohl es manchmal lichterloh brannte im gegnerische Strafraum, brachte man den Ball nicht über die Torlinie. Je länger das Spiel dauerte desto dominanter traten wir auf. Leider ohne weitere Tore bis zur Pause.

In der Pause wurde auf drei Positionen gewechselt. Selina kam für Sarah, Luise für Salome und Yael kam für Lourdes. Sämtliche Wechsel wurden gemacht, weil wir erstmals seit langem auf ein fast komplettes Kader zurückgreifen konnten. Es machten alle einen guten Job. Egal ob sie von Beginn weg spielten oder eingewechselt wurden.

Nach 57.Minuten passierte in der Verteidigung ein kleiner Lapsus. Ramona wollte den Ball zum Goali retour spielen, wurde bedrängt und traf den Ball nicht richtig und schon erbte die pfeilschnelle Gästestürmerin und erzielte das 0:2. So schnell ist es im Fussball passiert. Eigentlich nicht dem Spielverlauf entsprechen das Resultat. Das Heimteam gab aber auch jetzt nicht auf. Nein im Gegenteil, es wurde nach vorne gespielt, nur fehlte heute das Wettkampfglück. Für lange Zeit spielte man nur noch in der Spielplatzhälfte von den Gästen. Mal für Mal konnte man aber den Ball nicht im Tor unterbringen. In der 80.Minute wurde Angriff über rechts gefahren, die scharfe Hereingabe wurde zuerst von Luana verfehlt, dahinter stand aber Luise goldrichtig und konnte das längst fällige Anschlusstor erzielen.  Das Gästeteam brachte die knappe Führung dann über die Zeit.

Fazit: Eine starke Leistung vom ganzen Team und dennoch darf man erwähnen, dass die zwei jungen Nachwuchsspielerinnen, Salome und Luana sich gleich von ihrer guten Seite zeigen konnten. Sehr erfreulich auch der starke Auftritt von Chantal, welche seit Ihrer Knieoperation, im Frühling, wieder das erste Mal mitmachen konnte. Merci sagen wollen wir noch Ramona Gerber, welche eine vorbildliche Einstellug zum Fussball hat und auf welche man auch immer zählen konnte. Für Sie war es das letzte Spiel, bei Roggwil/Steckholz. Für die Zukunft und  Privat oder Fussball, alles Gute.

FC Roggwil/Steckholz: Lea Haldemann, Sarah Lanz, Lena Meyer, Tamara Roth, Ramona Gerber, Lourdes Leiro Alves, Fiona Kohler, Jana Mäder, Lara Leu, Salome Brühlmann, Joelle Wenger, Luana Binggeli, Luise Meyer, Yael Schenk, Selina Greuter, Jill Werthmüller, Chantal Geiser