geissbuehler banner 160 Gorgonzola  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis HP Banner


20190104 233617 resizedWie gewohnt hat der FC Roggwil am ersten Freitag im Januar seinen Jass durchgeführt. Nachdem man im letzten Jahr ein bisschen überrumpelt wurde und einen grandiosen Teilnehmerrekord von 62 Teilnehmern verzeichnen konnte, war man gespannt, wie viele Jasserinnen und Jasser in diesem Jahr den Weg ins Rössli finden würden.

Die Erwartungen wurden nicht enttäuscht, standen doch am Ende der Einschreibefrist 52 Teilnehmer auf der Matte. Dies ist die zweithöchste Teilnehmerzahl nach dem Rekord vom letzten Jahr und untermauert, dass sich der FC Jass einer grossen Beliebtheit erfreut. Auch in diesem Jahr konnte man neben den üblichen Verdächtigen wieder diverse neue Gesichter begrüssen.

Gewonnen wurde der Jass allerdings von einem Jasskönig früherer Jahre. Walter «Vuvuzela Wale» Schütz setzte sich nach 2010 in diesem Jahr zum zweiten Mal an die Spitze des Klassements. Er totalisierte eine Punktzahl von 4175 (im Jahre 2010 reichten ihm 4159 zum Sieg). Schütz führte bereits bei Halbzeit nach 3 Passen, so schmeckte ihm die in der Pause servierte Bratwurst wohl noch besser als den anderen Teilnehmern. Die anderen beiden Plätze auf dem Podest nahmen schlussendlich Jürg Häusler (4147 Punkte) als Zweiter und Hans-Peter Glatthard (4132 Punkte) als Dritter ein.

Als sich der Sieger mit Pokal und dem Essengutschein vom Rössli Richtung «Zügli» verabschiedete, jassten andere Teilnehmer noch bis lange nach Mitternacht weiter.

Hier klicken für die Rangliste