Junioren C: Oberemmental 05 – FC Roggwil-Wynau 0:15 (0:3)

geissbuehler banner 160 Gorgonzola  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

Schwierige Vorzeichen zum Trotz: Der FC Roggwil-Wynau hat im Emmental überzeugt. Beim überdeutlichen 15:0-Sieg enstanden in den letzten zehn Minuten noch acht Tore für die Gäste.

Überzeugend von Beginn weg

Gleich vier verletzte Spieler hatte der FC Roggwil zu beklagen. Bei einem Kader von mittlerweile 18 Spielern genügte dies gerade noch, für die Partie gegen Oberemmental. Wahrlich war es für Trainer Leroy Ryser aber nicht einfach, die Aufstellung zu erstellen. Überall fehlten wichtige Spieler, vielerorts mussten die Akteure auf unbekannten Positionen spielen. Das machten die Jungs aber von Beginn weg sehr gut. Selbst mit fünf D-Junioren im Einsatz konnten die Roggwil-Wynau von Beginn weg die Überhand im Spiel erringen. Ein gepflegtes Aufbauspiel und konsequente Verteidungsarbeit führten schliesslich dazu, dass die Gäste nicht nur kein Tor kassierten, sondern auch 15 Treffer erzielen konnten.
Noch in der ersten Halbzeit war die Gegenwehr des Gegners stark. Bis das 1:0 fiel – eine tolle Vorarbeit mit zwei herausragenden Dribblings von Davide – vergingen immerhin 24 Minuten. Bis zur Pause – Ardit traf zwei Mal, Aron einmal – stand es erst 0:3. Danach erhöhten Aron, Janic per Penalty und Darko mit einem Weitschuss bis auf 7:0, ehe in den letzten 10 MInuten acht Tore entstanden. Lobenswert war dabei unter anderem der Einsatz von Thomas, der vor dem neunten Tor einen perfekten Lauf über die linke Seite hinlegte und später selbst wieder zum Ball kam und diesen einschob. Davide erzielte seinen Treffer mit einem perfekt getimten Weitschuss, als der Torhüter das Tor verlassen hatte und auch Nik wurde kurz vor Schluss mit einem Tor für seine alles überragende Leistung belohnt. Ardit war derweil erneut Torschützenleader mit vier Treffern, neben Janic verwandelte auch Noah einen Penalty.
Die Roggwil-Wynauer stehen nun vor dem letzten Meisterschaftsspiel. Am nächsten Sonntag tritt die Mannschaft gegen Koppigen an. In diesem Duell zweier punktgleicher Teams wird der zweite Platz ausgespielt. Ein Unentschieden dürfte dabei aber für beide Mannschaften nicht genügen, weil die beiden ÄmmeTeams direkt dahinter lauern.

Telegramm: 

Oberemmental 05 – FC Roggwil-Wynau 0:15 (0:3)
Moos. – 33 Zuschauer.
Tore: 24. Ardit 0:1. 37. Ardit 0:2. 40(+2). Aron 0:3. 46. Aron 0:4. 48. Janic (P.) 0:5. 50. Darko 0:6. 58. Ardit 0:7. 71. Davide 0:8. 72. Aron 0:9. 74. Thomas 0:10. 76. Ardit 0:11. 77. Thomas 0:12. 79. Noah 0:13. 80(+1). Ardit 0:14. 80(+3) Nik 0:15.
Verwarnungen: Keine gegen Roggwil.
FC Roggwil: Janic; Alessio, Noah, Sascha, Thomas; Darko; Andre, Nik, Hannan; Davide, Philip. Eingewechselt wurden: Aron, Ardit und Ivo. 
Bemerkungen: Keine.

Leroy Ryser