geissbuehler banner 160 Gorgonzola  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis generali banner 160

09.09.2018

Damen: FC Bözingen 34 – FCR/Steckholz 0:1  (0:0)

Man will ja nicht despektierlich sein, aber anhand der Tabellensituation erwartete man vom Frauenteam Roggwil/Steckholz einen klaren Sieg. Dass es manchmal doch nicht so einfach läuft, zeigte der heutige Sonntagmittag.

Das sehr junge Team aus Biel, brachte unser Team dennoch in Verlegenheit und liess nicht wirklich viel zu. Man hatte das Gefühl das Spielgeschehen immer unter Kontrolle zu haben und dennoch kam man selbst sehr wenig zu Torchancen. Einzig das Eckballverhältnis war klar zu Gunsten von Roggwil/Steckholz und auch da war es für das Heimteam immer wieder eine Abwehrschlacht. Leider konnte man den Ball nicht ins Tor von den Bielerinnen unterbringen. Obwohl man das Gefühl hatte der muss doch rein. So hiess es in der Pause immer noch 0:0

In der zweiten Halbzeit versuchte man noch mehr Druck aufzubauen. Was aber nur bedingt gelang. So war es nicht verwunderlich, dass es ein Eckball war welcher zur 0:1 Führung, führte.

Jana legte sich nach 58.Minuten den Ball, zum Eckball hin. Der perfekt, geteimte und präzise getretene Eckball, fand über den hinteren Pfosten, den Weg ins Tor.  Sicher vom Spielgeschehen her hoch verdient, die Führung von Roggwil/Steckholz. Aber auch dieses Tor löste den Knoten nicht wirklich. Zuviel war überhastet und ungenau, in den eigenen Reihen. Obwohl man meinte das Spiel unter Kontrolle zu haben, kamen die Bielerinnen zu 2-3 Kontern, welche nicht ungefährlich waren.

Zu guter Letzt, blieb es bei diesem 0:1 Sieg für unser Damenteam. Sicher verdient, aber dennoch mit einer durchschnittlichen Leistung.

FC Roggwil/Steckholz: Lea Haldemann, Sarah Lanz, Lena Meyer, Ramone Gerber, Lara Leu, Lourdes  Leiro Alves, Fiona Kohler, Jana Mäder, Yael Schenk, Joelle Wenger, Daniela Blagojevic, Jill Werthmüller, Fränzi Meyer, Luise Meyer, Selina Greuter(Verletzt)